Renate Krüger-Rothe: Über mich

Renate Krüger-Rothe

Ich male und bin kreativ seit meiner Kindheit.

Kunst als Ausdruck entlädt in mir alle inneren Spannungen. Alle Eindrücke die wir Menschen aufnehmen, Erfahrungen und Erlebnisse streben nach Ausdruck. Somit drängen alle kreativen Prozesse aus meinem Inneren. So entstehen meine Werke. Die Arbeiten sind im wesentlichen abstrakt.

Manche Bilder entstehen an einem Wochenende, die meisten unterliegen einem längeren Prozess.
Material, Grundierung, Bearbeitung und Nachbearbeitung benötigen viel Geduld und Freiraum zur Entwicklung.
Im Werdungsprozess der Bilder fühle ich mich vollkommen gegenwärtig.

In diesem Prozess und im Umgang mit den verschiedensten Materialien, Werkzeugen, Pigmenten und Farben entsteht ein Feld indem alles SEIN darf.

Einige Eindrücke sind schon im Vorfeld in meinem Kopf, andere Werke hingegen entstehen durch das Experimentieren in informeller Arbeitsweise. In vielen Schichten werden Materialien wie Marmormehl, Stumpfkalk, Mineraldiamantmehl, Pigmente und Farben eingefügt und weiter be- und überarbeitet. Dabei prüfe ich stets die aktuell entstandende Situation, belasse Geschehenes oder überarbeite es wieder.

So nähere ich mich im Werkprozess der Komposition immer weiter an, bis schließlich ein innerer Stillstand eintritt. Dies ist der Zeitpunkt, dem Ausdruck der Bildsprache Kraft zu verleihen.
Durch Bürsten und Nachbearbeitung (ölen, glätten) werden die Pigmente, Farben und entstandenden Risse auf der Oberfläche bearbeitet und akzentuiert.

In meinen Bildern verbinden sich Form, Farbe und Oberfläche als Gestaltungsobjekte zu einem komplexen Gesamtwerk. Sie geben den Werken Spannung, die den Beobachter auffordert zu verweilen, Neues zu entdecken und jedem Werk seine individuelle Botschaft zu entlocken.

Remagine-arts
„Farbenrausch“
Als Untergrund verwende ich Leinwände von hoher Qualität, die ich zunächst grundiere, bevor Marmormehl, Beton, Stumpfkalk, Strukturputz aufgetragen wird. Dadurch weisen die Bilder einen starken Oberflächen - Reiz auf.

Farbenrausch ist der Titel der Ausstellung. Er ergibt sich aus der Möglichkeit alle Vorstellungen des Betrachters zuzulassen. Die erzeugten Oberflächenspannungen, die durch die Abläufe der Bearbeitung im Entstehungsprozess Ausdruck finden, sind bewusst gewählt.